Konventionen
In unserer Dokumentation verwenden wir typografische Elemente und Kennzeichnungen, um Informationen zu strukturieren.
Systemanforderungen
Ihr Computer muss die folgenden Mindestanforderungen erfüllen:
Programmdateien herunterladen
Mit dem Steinberg Download Assistant können Sie die erforderlichen Dateien auf Ihren Computer herunterladen.
Installieren des Programms
Nachdem Sie die erforderlichen Dateien heruntergeladen haben, können Sie HALion auf Ihrem Computer installieren.
Ihre Lizenz aktivieren
Software-Registrierung
Registrieren Sie Ihre Software beim Online-Kundenportal MySteinberg. Als registrierter Anwender erhalten Sie technische Unterstützung, Zugang zu exklusiven Angeboten wie zum Beispiel Softwareaktualisierungen uvm.
So können Sie uns erreichen
Klicken Sie auf das Steinberg-Logo oben rechts im Bedienfeld, um ein Einblendmenü mit Einträgen für zusätzliche Informationen und Hilfe zu öffnen.
Über die Dokumentation
Die Dokumentation ist online verfügbar und kann im PDF-Format auf steinberg.help heruntergeladen werden.
System einrichten
Die folgenden Abschnitte beschreiben, wie Sie HALion als PlugIn in verschiedenen Host-Anwendungen verwenden können.
Das Bedienfeld einrichten
Sie können das Bedienfeld einrichten, indem Sie die Anzahl der in einem Fenster vorhandenen Fensterbereiche festlegen und diese Fensterbereiche weiter konfigurieren (zum Beispiel Registerkarten hinzufügen). Für diese Fensterbereiche und Registerkarten können Sie festlegen, welcher Editor angezeigt werden soll.
Fensterbereich- und Registerkartenoptionen
Fenster verwalten
Fensterbereiche aktivieren
Es ist wichtig zu wissen, welcher Fensterbereich, welches Fenster oder welche Registerkarte für die Bearbeitung aktiviert ist. Der aktive Bereich des Fensters ist der Bereich, auf den Ihre Aktionen, zum Beispiel Tastaturbefehle, angewendet werden. Der aktive Fensterbereich ist durch einen blauen Rahmen hervorgehoben.
Verfügbare Editoren
Über die Editoren können Sie auf die Parameter von HALion und die Parameter seiner Programme und Module zugreifen.
Dreh- und Schieberegler
Dreh- und Schieberegler können uni- oder bidirektional sein. Unidirektionale Werte, wie zum Beispiel Lautstärke, beginnen bei einem Minimalwert und können bis zu einem Maximalwert erhöht werden. Bidirektionale Regler haben ihren Anfangswert in der Mittelstellung und können nach links auf negative Werte und nach rechts auf positive Werte eingestellt werden.
Bearbeitungsoptionen bei Mehrfachauswahl
Schalter
Wertefelder
Tastaturbefehle verwenden
Presets
HALion bietet Ihnen zwei Arten von Presets: Section/Module-Presets und VST-Presets. Mit Presets für Bereiche und Module speichern und laden Sie die Einstellungen für eine bestimmte Komponente der Bedienoberfläche von HALion. VST-Presets enthalten alle Informationen, die benötigt werden, um den Gesamtzustand des PlugIns wiederherzustellen.
PlugIn-Funktionen
Dieser Bereich oben im Bedienfeld enthält die globalen Funktionen, die sich sowohl auf die geladenen Programme als auch auf das allgemeine Arbeiten mit dem PlugIn auswirken.
PlugIn-Name und Steinberg-Logo
Werkzeugzeile
Keyboard-Editor
Der Keyboard Editor enthält die Wheel-Regler, den Sphere-Regler und das interne Keyboard.
Quick Controls
Mit Hilfe von Quick Controls können Sie jeden Parameter des Programms fernbedienen.
Options Editor
Der Options Editor enthält globale Einstellungen zum Optimieren der Performance, für globale Funktionen und MIDI-Controller.
AI-Regler Support
Sie können HALion mit dem AI-Regler der MIDI-Controller CC121, CI 2 und CI2+ von Steinberg steuern.
Automationsparameter
Automation-Editor
Alle zugewiesenen Automationsparameter werden im Automation-Editor angezeigt.
Automation einrichten
Programme, Layer, Multiprogramme, Macro-Seiten und Presets
VST-Sounds registrieren
Damit Sie Inhalte aus VST-Sound-Containern verwenden können, müssen diese Container in der MediaBay registriert sein.
Programme und Layer laden
Load-Dialog
Slot Rack
Das Slot Rack hat 64 Slots. Jeder Slot kann ein Programm enthalten, d. h. Sie können mit 64 Programmen gleichzeitig arbeiten.
Dateien verwalten und laden
Sie können die MediaBay und den Browser verwenden, um verschiedene Dateitypen zu verwalten, zu laden und vorzuhören und zu ihnen zu navigieren.
Mit General-MIDI-Dateien arbeiten
Mapping-Einstellungen für Zonen
Im Mapping Editor können Sie das Sample-Mapping manuell bearbeiten. Die Funktionen zum Sample-Mapping basieren auf Informationen wie Tastenbereich, Grundton und Dynamikbereich.
Main (Editorbereich)
Trigger (Editorbereich)
Voice Management (Editorbereich)
Im Editorbereich Voice Management können Sie die maximale Anzahl der wiedergegebenen Noten steuern und Bedingungen für das Stehlen und Triggern von Noten einrichten.
Variation Groups (Editorbereich)
Um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden, wenn Samples wiederholt nacheinander getriggert werden, können Sie Programme erzeugen, in denen mehrere Samples demselben Tastatur- und Dynamikbereich zugewiesen sind. Diese Samples können abwechselnd als Variationen getriggert werden. Wenn Sie festlegen möchten, welche Samples als Variationen getriggert werden sollen, weisen Sie sie Variation Groups zu.
Quick Control Assignments (Editorbereich)
In diesem Editorbereich können Sie zugewiesene Quick Controls verwalten und bearbeiten.
Note Expression (Editorbereich)
Zonen hinzufügen
Sie können Zonen im Program Tree hinzufügen. Welchen Zonen-Typ Sie hinzufügen, hängt von dem Klang-Typ ab, den Sie erstellen oder mit dem Sie arbeiten wollen.
Zonen-Typen
Samples zu leeren Zonen hinzufügen
Abhängig vom Zonen-Typ kann es erforderlich sein, eine erzeugte Zone mit Sample-Material zu füllen. Das gilt für Sample-Zonen, Granular-Zonen und Wavetable-Zonen.
Absolute und relative Bearbeitung
Alle Zonen bearbeiten oder ausgewählte Zonen bearbeiten
Globale Zonen-Einstellungen
Im globalen Bereich oben im Zone Editor finden Sie die grundlegenden Zonenparameter.
Voice Control (Editorbereich)
Der Editorbereich Voice Control enthält dieselben Bedienelemente für Sample, Synth-, Grain- und Wavetable-Zonen und separate Bedienelemente für Organ-Zonen.
Editorbereich Voice Control für Organ-Zonen
Pitch (Editorbereich)
Im Pitch-Editorbereich für Synth-, Sample, Grain- und Wavetable-Zonen können Sie Einstellungen für die Stimmung und die Tonhöhenmodulation vornehmen.
Oscillator (Editorbereich)
Der Oscillator-Editorbereich ist für Synth-Zonen verfügbar.
Sample Oscillator (Editorbereich)
Dieser Editorbereich ist für Sample-Zonen verfügbar. Er enthält verschiedene Wiedergabe- und Loop-Parameter.
Organ Oscillator (Editorbereich)
Wavetable (Editorbereich)
Der Wavetable-Editorbereich im Zone Editor gibt Ihnen Zugriff auf die Oszillator-Parameter von Wavetable-Zonen. Der Oszillator ist eine Kombination aus zwei Wavetable-Oszillatoren, einem Suboszillator und einem Noise-Oszillator. Diese können mit individuellen Einstellungen wie Level, Pan, Tuning usw. gemischt werden.
AudioWarp (Editorbereich)
In diesem Editorbereich können Sie Time-Stretching und Formant-Shifting auf das Audiomaterial in Ihren Sample-Zonen anwenden.
Filter (Editorbereich)
Im Filter-Editorbereich für Synth-, Sample-, Grain- und Wavetable-Zonen können Sie die Klangfarbe des Sounds anpassen.
Amplifier (Editorbereich)
Der Amplifier-Editorbereich hat zwei Registerkarten: Main und AUX. Auf der Main-Registerkarte können Sie Pegel- und Panoramaeinstellungen für die Zone vornehmen. Auf der AUX-Registerkarte können Sie die Zone an die vier globalen AUX-Busse leiten und sie an einen der PlugIn-Ausgangsbusse routen.
Envelope (Editorbereich)
Im Editorbereich Envelope können Sie auf die Hüllkurve einer Zone zugreifen. Für Synth-, Sample-, Grain- und Wavetable-Zonen sind die Hüllkurven Amp, Filter, Pitch und User verfügbar. Für Organ-Zonen ist die Hüllkurve Amp verfügbar. Jede Hüllkurve ist eine Multisegment-Hüllkurve mit bis zu 128 Knoten.
LFO (Editorbereich)
Für Synth-, Sample, Grain- und Wavetable-Zonen stehen zwei polyphone LFOs zur Verfügung.
Step Modulator
Synth-, Sample-, Grain und Wavetable-Zonen verfügen über einen polyphonen Step-Modulator, mit dem rhythmisch gesteuerte Sequenzen erzeugt werden können.
Modulationsmatrix
Modulation bedeutet, dass ein Parameter von einem anderen gesteuert wird. HALion bietet viele fest zugewiesene Modulationen, zum Beispiel die Amplituden- und Filterhüllkurven oder Pitch Key Follow. In der Modulationsmatrix können Sie weitere Modulationen zuweisen.
Samples im Sample-Editor bearbeiten
Der Sample Editor ermöglicht Ihnen, Samples anzusehen und zu bearbeiten. Samples in HALion sind Sample-Zonen zugeordnet. Wenn eine Sample-Zone ausgewählt wird, zeigt der Sample Editor das entsprechende Sample an.
Samples laden und vorhören
Mit den Bedienelementen in der Sample Editor-Titelleiste können sie Samples laden und Vorhöreinstellungen vornehmen.
Werkzeugzeile
Die Werkzeugzeile enthält Werkzeuge, mit denen Sie Sample- und Loop-Marker und Slices bearbeiten können.
Infozeile
Übersichtsanzeige
Die Übersichtsanzeige zeigt das gesamte Sample. Der in der Wellenformanzeige sichtbare Bereich ist durch ein Rechteck gekennzeichnet. Der aktive Auswahlbereich in der Wellenformanzeige wird in Braun angezeigt.
Wellenformanzeige
Parameter (Editorbereich)
Der Parameter-Editorbereich unter der Wellenformanzeige enthält Sample- und Sample-Zonen-Parameter.
Sample-Editor-Kontextmenü
Marker
Marker markieren wichtige Positionen oder Abschnitte in einem Sample.
Vergrößern/Verkleinern der Darstellung (Zoom)
Samples in einem externen Editor bearbeiten
Loops erzeugen
Slices automatisch erzeugen
Samples ersetzen
Wavetable-Synthese
Die Wavetable-Synthese von HALion bietet Ihnen eine große Auswahl an Möglichkeiten, die von der Resynthese von Samples bis hin zur Erzeugung völlig neuer Klänge reichen.
Wavetable Editor
Im Wavetable Editor können Sie Wavetables erstellen, indem Sie Wellenformen aus Samples extrahieren.
Einen Wavetable erzeugen
Tonhöhenerkennung
Der Wavetable Editor in HALion erkennt die Tonhöhe hinzugefügter Samples automatisch.
Marker
Marker in der Sample-Anzeige bestimmen, an welcher Position in einem Sample eine Wellenform extrahiert wird.
Samples ersetzen
Wavetables importieren
HALion kann Wavetables importieren, die als .wav-Dateien gespeichert wurden.
Wavetables verwalten
Im Wavetable Editor können Sie Wavetables laden, speichern und löschen.
Granularsynthese
Granularsynthese kann zum Beispiel verwendet werden, um aus verschiedensten Samples interessante Klangspektren zu extrahieren, um Sound-Effekte durch Durcheinanderwürfeln eines Samples zu erzeugen oder um einen Low-Fidelity-Time-Stretch-Effekt zu erzielen.
MIDI-Editor
Im MIDI Editor können Sie auf die MIDI-Slot-Parameter zugreifen. Außerdem können Sie hier festlegen, dass MIDI-Controller herausgefiltert werden.
MIDI-Controller
Tonmischung, Routing und Effekte
Die Tonmischung wird im Mixer ausgeführt.
Mixer-Fenster
Architektur der Audiobusse
Die Audiosignale von Zonen, Layern, Programmen und Slots werden über Audiobusse verwaltet. Sie können Insert-Effekte auf jeden dieser Audiobusse laden, um zum Beispiel das Audiomaterial eines einzelnen Layers oder eines gesamten Programms weiterzuleiten.
Insert-Effekte
Programme über die Program Table laden und verwalten
HALion ermöglicht Ihnen prinzipiell, unendlich viele Programme in die Program Table zu laden. Das ist nützlich, da Sie dadurch schnell auf diese Programme zugreifen und Programm -Samples vorab laden können, um schneller zwischen Programmen zu wechseln.
Program Table
Die Program Table zeigt alle Programme an, die in HALion geladen sind.
Program Table konfigurieren
Sie können die Program Table konfigurieren, indem Sie die Spalten ein-/ausblenden und neu anordnen.
Program-Table-Kontextmenü
Program Tree
Der Program Tree ist der Bereich, den Sie hauptsächlich zum Navigieren und Auswählen verwenden werden. Hier werden die aktiven Programme mit allen Layern, Zonen und Modulen angezeigt. Sie können Elemente hinzufügen, laden, importieren oder entfernen.
Element im Program Tree
Spalten und Bedienelemente im Program Tree
Programme, Zonen und Layer bearbeiten
Samples importieren
Sie können Samples zum Importieren manuell auswählen oder vollständige Sample-Verzeichnisse importieren.
Samples ersetzen
Samples exportieren
Programme und Layer mit Samples exportieren
Sie können Programme oder Layer zusammen mit den zugehörigen Samples als VST-Preset exportieren.
Programme und Layer als HALion Sonic SE Layer-Presets exportieren
Wenn Sie Programme oder Layer als HALion Sonic SE Layer-Presets exportieren, können Sie sicherstellen, dass sie von HALion Sonic oder HALion Sonic SE richtig geladen werden können. Das ist besonders hilfreich, wenn Sie Inhalte für einen VST-Sound-Container erstellen, da Sie überprüfen können, ob das Preset alle erforderlichen Ressourcen enthält.
Slices importieren
Sie können die Slices in den Formaten REX1 und 2 importieren oder sie direkt aus Cubase ziehen und ablegen.
Auswahl im Program Tree
Die Auswahl im Program Tree bestimmt, welchen Teil des Programms Sie in HALion bearbeiten können.
Im Program Tree navigieren
Wenn der Program Tree aktiv ist, können Sie die Pfeiltasten zum Navigieren verwenden.
Elemente in Program Tree sortieren
Ein Programm im Program Tree einrichten
Sie können ein Programm einrichten, indem Sie Elemente wie Module, Layer oder Zonen hinzufügen und im Program Tree strukturieren.
Elemente umbenennen
Sample Recorder
Der Sample Recorder ermöglicht Live-Sampling in HALion. Sie können Samples von Sounds aus einem anderen PlugIn erstellen und auf dem Keyboard zuweisen, die CPU-Auslastung reduzieren, indem Sie ein Sample aus einem Audio-Event erzeugen, das Fades, Bearbeitungen usw. enthält, oder schnell Sounds aus Events in Ihren Sequenzer-Projekten erzeugen und sie in HALion weiter bearbeiten usw.
Eine Audiospur mit mehreren Drum-Sounds aufnehmen
Wenn Sie Audio von einer Spur in der Steinberg DAW aufnehmen, können Sie alle Bearbeitungen, Fades usw. direkt im Audio-Event speichern.
Den Ausgang eines anderen PlugIns aufnehmen
Indem Sie den Ausgang eines anderen PlugIns aufnehmen, können Sie Sounds, die Sie mit anderen PlugIns, anderer Software oder anderer Hardware erstellt haben, genau so speichern, wie Sie sie eingerichtet haben. Das kann zum Beispiel besonders nützlich sein, wenn Sie mit einem bestimmten PlugIn keine Presets erstellen können.
Samples in der Standalone-Version aufnehmen
In der Standalone-Version von HALion können Sie Samples erstellen, indem Sie den Audioeingang des PlugIns aufnehmen.
Auron
Der Synthesizer Auron nutzt Granularsynthese mit bis zu acht Grain-Streams, um Oszillatorwellenformen zu erzeugen. Mit dem integrierten Arpeggiator und dem Step-Sequenzer können Sie ein breites Spektrum an Sounds von Sequenzerlinien bis hin zu Stufenakkorden erzeugen.
Trium
Mit Trium können Sie moderne und volle Sounds erzeugen. Dieser Synthesizer ist mit drei Oszillatoren, einem Suboszillator, einem Ringmodulator und einem Rauschgenerator ausgestattet. Mit dem integrierten Arpeggiator und dem Step-Sequenzer können Sie ein breites Spektrum an Sounds von Sequenzerlinien bis hin zu Stufenakkorden erzeugen.
Voltage
Voltage ist ein Rauschgenerator mit zwei Oszillatoren, den Sie für Synth-Bässe verwenden können und mit dem Sie jeden klassischen monophonen und polyphonen Synthesizer-Sound erzeugen können. Mit dem integrierten Arpeggiator und dem Step-Sequenzer können Sie ein breites Spektrum an Sounds von Sequenzerlinien bis hin zu Stufenakkorden erzeugen.
Model C
Model C ist die Emulation einer klassischen Tonewheel-Orgel mit neun Zugriegeln und drei zusätzlichen Zugriegeln für Percussion.
HALiotron
Mit HALiotron können Sie den Sound der prä-digitalen Sampling-Ära auferstehen lassen.
B-Box
Mit der B-Box verfügen Sie über einen in HALion integrierten Drumcomputer. Die B-Box hat 13 Instrumentspuren, für die bis zu 128 verschiedenen Sounds eingestellt werden können. Sie können Schlagzeug-Pattern auswählen, Variationen erzeugen und jeden einzelnen Schlagzeugklang anpassen, indem Sie ein Tiefpassfilter und verschiedene Verzerrungs-Modi anwenden.
World Instruments
Mit den World Instruments erhalten Sie eine Vielzahl typischer Instrumente aus aller Welt, die Sie entweder manuell oder über den integrierten Arpeggiator spielen können.
World Percussion
Mit »World Percussion« erhalten Sie eine große Auswahl an Percussion-Instrumenten aus aller Welt, sowie dazugehörige MIDI-Phrasen.
Anima
Der Anima-Synth ist ein Wavetable-Instrument, das HALion Wavetable-Synthese verwendet, die gleichmäßige Crossfades auf Basis einer integrierten Wavetable-Hüllkurve in Echtzeit auf Wellenformen anwendet. Da keine weiteren Modulationseinstellungen erforderlich sind, lässt sich die Wiedergabe des Wavetables durch diese Hüllkurve leicht kontrollieren. Sie müssen nur noch den Speed-Parameter festlegen. Die Modulationsmatrix ermöglicht Ihnen, die Wiedergabeposition des Oszillators zu kontrollieren, zum Beispiel mit einem der integrierten LFOs, der Anschlagstärke oder dem Modulationsrad.
Skylab
Der Skylab-Synth ist ein Instrument, das eine große Bandbreite an Sounds produziert, die sich perfekt für Filmsoundtracks und Ambient-Tracks eignen. Er enthält viele Multi-Samples mit verschiedenen Pad-Sounds und Klangflächen sowie typischen Orchester-Sounds wie Streichern, Blechbläsern und Chören, mit denen Sie eindrucksvolle und epische Sounds erschaffen können. Außerdem ist er mit Percussion-Sample-Sets wie Orchester-Percussion und Taikos ausgestattet, die Sie zum Beispiel mit dem integrierten Arpeggiator verwenden können, um rhythmische Muster zu erzeugen.
Raven
Raven bietet den Klang eines klassischen italienischen Konzertflügels mit 6 Anschlagstärke-Layern und anpassbaren Sustain-Resonanzen. Mit seinem Tone-Regler können Sie die tonale Reichweite von sehr weich und romantisch bis hin zu intensiveren Klangfarben anpassen. Außerdem können Sie den Charakter des Note-Off-Verhaltens modifizieren, indem Sie einen eigenen Note-Off-Layer hinzufügen.
Eagle
Eagle bietet den Klang eines klassischen deutschen Konzertflügels mit 12 Anschlagstärke-Layern und anpassbaren Sustain-Resonanzen. Mit seinem Tone-Regler können Sie die tonale Reichweite von sehr weich und romantisch bis hin zu intensiveren Klangfarben anpassen. Außerdem können Sie den Charakter des Note-Off-Verhaltens modifizieren, indem Sie einen eigenen Note-Off-Layer hinzufügen.
Hot Brass
Hot Brass bietet eine breite Auswahl an Bläser-Sounds und -Artikulationen für Rock, Soul, Funk und andere Musikstile, für die prägnante und akzentuierte Bläserakzente benötigt werden. Dieses Instrument eignet sich besonders zum Spielen kurzer Licks und Riffs.
Studio Strings
Studio Strings bietet eine breite Auswahl an Streicher-Sounds und -Artikulationen mit Solosteichern, Kammerensembles und vollständigen Orchestersektionen.
Parameter List
Die Parameter List gibt Ihnen einen detaillierten Überblick der Parameter des im Program Tree ausgewählten Elements.
Macro Pages
HALion allows you to build your own sample and synthesizer instruments and to customize them using the integrated LUA script engine. In the Macro Page Designer, you can create your own user interface for these instruments.
Macro Pages, Templates, Controls, Resources, and Libraries
The general concept behind macro pages distinguishes between templates, controls, resources, and libraries.
Getting Started
To learn how to build your own macro pages, it is best to try it out step by step and get familiar with the system.
Macro Page Designer
The Macro Page Designer is where you create and edit macro pages.
Editing and Assembling Elements
For your macro pages, you will use many elements that need to be placed on the canvas in a specific order, have a specific color and size, etc. You have many possibilities for adding, editing, scaling, and arranging the available elements on the canvas.
Libraries
Libraries are identical to macro pages, except that they do not include a functional user interface. Libraries can contain templates and their resources, as well as any further useful content for macro pages.
Connecting Macro Page Controls to HALion Parameters
To be able to use a macro page control, you must connect it to a parameter in HALion.
Collaborating on Macro Pages
If you want to work on macro pages together with other users, you must make sure that you exchange all the added and required content.
Cleaning Up and Consolidating Your Macro Pages
Before finalizing your macro pages, you may want to remove any unused files, or consolidate names and locations of the resource files used in the macro page. HALion offers you several tools for cleaning up the macro page content.
Saving Macro Pages
Library Creator
HALion’s Library Creator allows you to create your own instrument libraries. These libraries are built as VST Sound container files that contain all the necessary components, such as presets, samples, macro pages, MIDI modules, scripts, and sub presets.
Libraries
When working with HALion, all presets are managed by the MediaBay. The MediaBay is the central place where all information about presets is stored. This information is added by tagging the presets with a variety of attributes that describe the preset character, the instrument category it belongs to, the author of the preset, etc. One of those tags is the Library Name.
Library Creator Editor
The Library Creator is available as a HALion editor and it is part of the Advanced screen set, for example.
Unassigned VST Sound Containers
When adding presets to your library that use samples referring to other VST Sound containers, these containers are added as required VST Sound containers to the Unassigned VST Sound list. This allows you to change the structure of your library if you do not want to reference external content.
Consistency Check
To avoid incomplete or nonfunctional libraries, the Library Creator performs several automatic checks when building libraries. As a first step, all presets are checked when they are added to a VST Sound container. If any issues are found, a red warning sign is shown in the Issue column of the corresponding preset and a global warning sign is shown in the list of unassigned samples/VST Sound containers. Existing issues will not prevent the Library Creator from building the VST Sound container, however. They should be considered an information about what Steinberg would consider an issue to be fixed before releasing the library.
Library Manager
HALion’s Library Manager allows you to register and to manage libraries that have been created with HALion 6 and newer. It also displays all libraries that were created earlier and therefore were installed with a classic installer.
Library Manager Editor
All libraries are displayed in the Library Manager, either on the Managed or the Installed tab. For each library, an icon, the name, the manufacturer, as well as its total file size are shown.
Die mitgelieferten MIDI-Module
Die MIDI-Module in HALion reichen von gewöhnlichen Arpeggiator-Modulen zu Modulen, die zum Triggern bestimmter Events oder Aufbau bestimmter Modulationssignale geeignet sind.
Allgemeine Funktionen
Manche Funktionen und Einstellungen sind in mehrer MIDI-Modulen verfügbar. Diese werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.
FlexPhraser
FlexPhraser ist ein Arpeggio- und Phrasen-Player.
Trigger-Pads
Sie können die Trigger-Pads verwenden, um einzelne Noten oder ganze Akkorde zu triggern, und zwischen FlexPhraser-Variationen umzuschalten.
MIDI Player
Im MIDI Player können Sie acht verschiedene MIDI-Dateien laden. Sie können zum Beispiel verschiedene Variationen eine MIDI-Datei laden und diese Variationen mit den Performance-Parametern weiter anpassen.
Drum Player
Mit dem Drum Player können Sie klassische Drum-Beats mit bis zu 64 Steps auf 16 Spuren erzeugen. Jede Spur kann einen unterschiedlichen Drum-Sound wiedergeben.
Mono Envelope
Dieses MIDI-Modul triggert eine monophone Multisegment-Hüllkurve, die als Modulationsquelle in der Modulationsmatrix einer Zone verwendet werden kann.
Mono LFO
Sie können monophone LFOs als MIDI-Module zu einem Programm hinzufügen. Ein LFO-Modul kann für das gesamte Programm, aber auch für einzelne Layer verwendet werden.
Mono Step Modulator
Sie können den Step-Modulator als MIDI-Modul zu einem Programm hinzufügen und als Modulationsquelle in der Modulationsmatrix einer Zone verwenden.
True Pedaling
Dieses MIDI-Modul erzeugt ein Modulationssignal für das Haltepedal. Sie können dieses Signal verwenden, um das Pedalverhalten eines Flügels nachzuahmen. Statt zwischen zwei Layern umzuschalten, können Sie mit diesem Modul Crossfades zwischen den Layern erzeugen, wenn Sie das Haltepedal drücken oder anheben. Dadurch entsteht ein natürlicherer Klang.
MegaTrig
Mit dem MegaTrig-Modul können Sie unterschiedliche Spielweisen und Artikulationen steuern und Release-Samples und Instrumentgeräusche triggern.
Layer Alternate
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit, automatisch zwischen unterschiedlichen Layern umzuschalten. Dies ist nützlich, um zum Beispiel zwischen den Streichrichtungen bei Saiteninstrumenten zu wechseln oder zwischen mit der linken und der rechten Hand ausgeführten Schlägen bei Schlagzeuginstrumenten.
Key Switch Alternate
Mit diesem Modul können Sie automatisch zwischen unterschiedlichen Layern wechseln, die MegaTrig-Keyswitches verwenden.
Key Switch Remote
Das Modul Key Switch Remote ermöglicht Ihnen, Keyswitches aus dem übergeordneten Layer zu steuern.
MIDI Randomizer
Mit dem MIDI Randomizer können Sie Noten zufällig triggern.
CC Mapper
Mit diesem MIDI-Modul können Sie MIDI-Controller-Befehle an weitere MIDI-Controller senden, bevor sie die folgenden Layer und Zonen durchlaufen. Sie können das Modul auch verwenden, um eingehende Werte mit Hilfe von Kurven zu verändern.
Velocity Curve
Mit dem Modul Velocity Curve können Sie eingehende Anschlagstärkewerte mit Hilfe einer definierbaren Kurve an unterschiedliche Ausgabewerte leiten.
Tuning Scale
Mit diesem MIDI-Modul können Sie benutzerdefinierte Stimmungen erstellen oder Presets für Stimmungen anwenden.
Lua Script
Mit dem Lua-Script-Modul können Sie Ihre eigenen Scripts erstellen und verwalten.
Übersicht über die Tastaturbefehle
Im Folgenden sind die Standardtastaturbefehle nach Kategorie aufgelistet:
Programmeinstellungen festlegen
Sie können die Standalone-Version von HALion im Dialog Plug-In Preferences konfigurieren.
Preferences-Dialog
Der Dialog Plug-In Preferences hat mehrere Seiten, auf denen Sie Einstellungen vornehmen können.
MIDI-Eingang und Audioausgang wählen
Scratch Pad
Mit dem Scratch-Pad können Sie MIDI-Dateien im Standard-MIDI-File-Format aufnehmen und wiedergeben. Sie können bestehende MIDI-Dateien laden oder eigene Dateien aufnehmen und diese speichern.
MIDI-Dateien laden
Sie können MIDI-Dateien im Standard-MIDI-File-Format laden (Dateinamenerweiterung .mid).
MIDI-Dateien speichern
Master Volume