REVelation

Dieser Effekt verwendet einen hochwertigen Reverb-Algorithmus mit Erstreflexionen und einer Hallfahne.


 

Cubase LE

Cubase AI

Cubase Elements

Cubase Artist

Cubase

Nuendo

NEK

Enthalten in

‚Äď

‚Äď

‚Äď

X

X

X

‚Äď




Die Erstreflexionen bestimmen den räumlichen Eindruck innerhalb der ersten Millisekunden des Halleffekts. Um verschiedene Räume nachzubilden, können Sie verschiedene Erstreflexionsmuster wählen, deren Größe Sie zudem ändern können. Mit den Parametern der Hallfahne, oder Spätreflexionen, können Sie die Raumgröße und die Nachhallzeit steuern. Die Hallzeit kann in 3 separaten Frequenzbändern eingestellt werden.

Pre-Delay

Legt fest, wie viel Zeit verstreicht, bevor der Reverb-Effekt einsetzt. Je länger es dauert, bis die ersten Reflexionen den Hörer erreichen, desto größer erscheint der simulierte Hallraum.

Early Reflections

Hier k√∂nnen Sie ein Erstreflexionsmuster ausw√§hlen. Die Raummuster beinhalten die wichtigsten Einzelreflexionen, die am meisten Aufschluss √ľber den r√§umlichen Eindruck des Raums liefern.

ER/Tail Mix

Bestimmt das Pegelverh√§ltnis zwischen den Erstreflexionen (ER) und der Hallfahne. Bei einem Wert von 50¬†% erklingen die Erstreflexionen und die Hallfahne gleich laut. Einstellungen unter 50¬†% heben die Erstreflexionen an und schw√§chen die Ausklingzeit ab, wodurch die Klangquelle weiter in den Vordergrund des Raums verschoben wird. Einstellungen √ľber 50¬†% heben die Ausklingzeit an und schw√§chen die Erstreflexionen ab, wodurch die Klangquelle weiter in den Hintergrund des Raums verschoben wird.

Size

Hier w√§hlen Sie die L√§nge des Erstreflexionsmusters. Bei einem Wert von 100¬†% wird das Raummuster in Originall√§nge wiedergegeben, wodurch ein nat√ľrlicher Raumeindruck entsteht. Bei Werten unter 100¬†% wird das Reflexionsmuster komprimiert und der Raum wirkt kleiner.

Low Cut

Senkt die tiefen Frequenzen der Erstreflexionen ab. Je höher der Wert, desto weniger tiefe Frequenzen enthalten die Erstreflexionen.

High Cut

Senkt die hohen Frequenzen der Erstreflexionen ab. Je geringer der Wert, desto weniger hohe Frequenzen enthalten die Erstreflexionen.

Delay

Verzögert den Einsatzpunkt der Hallfahne.

Room Size

Dieser Parameter bestimmt die Größe des simulierten Raums. Ein Wert von 100 % entspricht der Größe einer Kathedrale oder einer großen Konzerthalle. Ein Wert von 50 % entspricht der Größe eines mittelgroßen Raumes oder Studios. Werte unter 50 % entsprechen kleinen Räumen oder Kabinen.

Main Time

Dieser Parameter regelt die Gesamthallzeit der Hallfahne. Je höher der Wert, desto länger ist die Ausklingzeit der Hallfahne. Bei einem Wert von 100 % ist die Nachhallzeit unendlich lang. Der Parameter Main Time stellt auch das Mittenband der Hallfahne dar.

High Time

Regelt die Nachhallzeit der hohen Frequenzanteile in der Hallfahne. Wenn Sie positive Werte einstellen, dauert die Decay-Zeit der hohen Frequenzanteile l√§nger an. Wenn Sie negative Werte einstellen, dauert sie k√ľrzer an. Welche Frequenzen von diesem Parameter beeinflusst werden, ist abh√§ngig vom Parameter High Freq.

Low Time

Regelt die Nachhallzeit der tiefen Frequenzanteile in der Hallfahne. Bei positiven Werten klingen tiefe Frequenzen länger aus und umgekehrt. Welche Frequenzen von diesem Parameter beeinflusst werden, ist abhängig vom Parameter Low Freq.

High Freq

Regelt die Cross-Over-Frequenz zwischen den Mitten und den H√∂hen der Hallfahne. Die Nachhallzeit f√ľr Frequenzen oberhalb des eingestellten Werts kann abh√§ngig von der ¬ĽMain Reverb Time¬ę mit dem Parameter High Time geregelt werden.

Low Freq

Regelt die Cross-Over-Frequenz zwischen den Tiefen und den Mitten der Hallfahne. Die Nachhallzeit f√ľr Frequenzen unterhalb des eingestellten Werts kann abh√§ngig von der ¬ĽMain Reverb Time¬ę mit dem Parameter Low Time geregelt werden.

Shape

Regelt die Anstiegszeit der Hallfahne. Bei einem Wert von 0¬†% setzt die Hallfahne sprunghaft ein, was ideal f√ľr Schlagzeug geeignet ist. Je h√∂her der Wert, desto weniger abrupt ist die Anstiegszeit.

Density

Bestimmt die Dichte der Hallfahne. Bei 100 % sind einzelne Reflexionen von den Wänden nicht hörbar. Je geringer dieser Wert, desto mehr einzelne Reflexionen sind zu hören.

High Cut

Senkt die hohen Frequenzen der Hallfahne ab. Je niedriger der Wert, desto weniger hohe Frequenzen enthalten die Erstreflexionen.

Width

Regelt den Ausgang des Hallsignals zwischen mono und stereo. Bei einem Wert von 0 % ist der Ausgang des Reverbs mono, bei 100 % stereo.

Mix

Stellt das Pegelverhältnis zwischen dem Originalsignal (Dry) und dem Effektsignal (Wet) ein. Wenn Sie den Effekt als Send-Effekt verwenden, sollten Sie diesen Parameter auf den Maximalwert einstellen, da Sie das Dry/Wet-Verhältnis auch mit dem Drehregler im Sends-Bereich festlegen können.

Lock

Aktivieren Sie diesen Schalter (das Schlosssymbol) neben dem Mix-Parameter, um die Mix-Einstellung zu sperren, so dass Sie z.‚ÄČB beim Durchsuchen der verf√ľgbaren Presets immer dieselben Einstellungen verwenden k√∂nnen.

Modulation

Modulation erm√∂glicht Ihnen, die Hallfahne √ľber subtile Tonh√∂henmodulationen anzureichern.

Modulation On/Off

Aktiviert/Deaktiviert die Modulation.

Modulation Rate

Bestimmt die Frequenz der Tonhöhenmodulation.

Modulation Depth

Bestimmt die Intensität der Tonhöhenmodulation.