Rotary

Dieser Modulationseffekt simuliert den klassischen Effekt eines rotierenden Lautsprechers.


 

Cubase LE

Cubase AI

Cubase Elements

Cubase Artist

Cubase Pro

Nuendo

Enthalten in

–

–

X

X

X

X




Bei diesem Effekt rotieren die Lautsprecher mit variabler Geschwindigkeit, wodurch ein Chorus-Effekt entsteht, wie er oft fĂŒr OrgelklĂ€nge eingesetzt wird.

Speed

Speed (Stop/Slow/Fast)

Mit diesem Parameter stellen Sie die Geschwindigkeit des Rotary-Effekts ein.

Speed Change Mode

Wenn dieser Regler links ausgerichtet ist, schaltet die Speed-Einstellung »Slow/Fast« direkt von einem Modus in den anderen. Wenn der Regler rechts ausgerichtet ist, steuern Sie die Geschwindigkeit mit dem Drehregler Speed Mod und/oder ĂŒber den MIDI-Controller, der im EinblendmenĂŒ Speed Mod Control (MIDI) ausgewĂ€hlt ist.

Speed Mod

Wenn der Parameter Speed Change Mode ganz rechts ausgerichtet ist, können Sie mit diesem Regler die Geschwindigkeit des Rotary-Effekts einstellen.

Speed Mod Control (MIDI)

In diesem EinblendmenĂŒ können Sie den MIDI-Controller auswĂ€hlen, der die Geschwindigkeit des Rotary-Effekts steuert. Wenn Sie keine MIDI-Echtzeitsteuerung verwenden möchten, wĂ€hlen Sie Automation. Wenn Sie Pitchbend als MIDI-Controller wĂ€hlen, Ă€ndert sich die Geschwindigkeit, sobald Sie den Pitchbender in eine Richtung bewegen. Wenn andere MIDI-Controller verwendet werden, Ă€ndert sich die Geschwindigkeit mit dem MIDI-Controller-Wert 64.

Weitere Einstellungen

Overdrive

Erzeugt eine sanfte Übersteuerung.

CrossOver

Stellt die Übergangsfrequenz (200 bis 3000 Hz) zwischen den Lautsprechern ein, die tiefe Frequenzen abstrahlen (Tieftöner) und denen, die hohe Frequenzen abstrahlen (Hochtöner).

Horn

Slow

Ermöglicht die Feineinstellung des Slow-Werts fĂŒr die Hochtöner.

Fast

Ermöglicht die Feineinstellung des Fast-Werts fĂŒr die Hochtöner.

Accel.

Ermöglicht die Feineinstellung der Beschleunigung fĂŒr die Hochtöner.

Amp Mod

Stellt die Amplitudenmodulation fĂŒr die hohen Frequenzen ein.

Freq Mod

Stellt die Frequenzmodulation fĂŒr die hohen Frequenzen ein.

Bass

Slow

Ermöglicht die Feineinstellung des Slow-Werts fĂŒr die Tieftöner.

Fast

Ermöglicht die Feineinstellung des Fast-Werts fĂŒr die Tieftöner.

Accel.

Ermöglicht die Feineinstellung der Beschleunigung fĂŒr die Tieftöner.

Amp Mod

Stellt die Amplitudenmodulation ein.

Level

Stellt den Gesamtpegel fĂŒr die tiefen Frequenzen ein.

Microphones

Phase

Stellt die StĂ€rke der Phasenverschiebung fĂŒr den Klang des Hochtöners ein.

Angle

Stellt den simulierten Mikrofon-Winkel ein. 0 = mono, 180 = ein Mikrofon auf jeder Seite.

Distance

Stellt die simulierte Distanz zwischen Mikrofon und Lautsprecher ein.

Abschließende Einstellungen

Output

Bestimmt den Ausgangspegel.

Mix

Stellt das PegelverhÀltnis zwischen dem Originalsignal (Dry) und dem Effektsignal (Wet) ein.

MIDI-Signale an das Rotary-PlugIn leiten

Wenn Sie den Speed-Parameter in Echtzeit ĂŒber MIDI steuern möchten, mĂŒssen die MIDI-Daten an das PlugIn geleitet werden.

  • Wenn Rotary als Insert-Effekt fĂŒr eine Audiospur oder eine Effektkanalspur verwendet wird, ist das PlugIn im EinblendmenĂŒ Ausgangs-Routing fĂŒr MIDI-Spuren verfĂŒgbar. WĂ€hlen Sie das PlugIn im EinblendmenĂŒ Ausgangs-Routing aus, um die MIDI-Daten der Spur an das PlugIn zu leiten.