Wie funktioniert LoopMash?

Wenn Sie eine Loop in LoopMash importieren, wird das Audiomaterial automatisch von dem PlugIn analysiert. Es erzeugt Informationen ├╝ber Tempo, Rhythmus, Frequenzspektrum, Klangfarbe usw. und zerteilt dann die Loop in Achtelnoten-Slices.

Das bedeutet, dass LoopMash nach dem Importieren mehrerer Loops das rhythmische Pattern jeder Loop sowie den Speicherort der Sounds kennt, die das Pattern innerhalb der Loop ausmachen. W├Ąhrend der Wiedergabe verwendet LoopMash die ermittelten Informationen, um den Grad an ├ähnlichkeit der Slices im Vergleich zum aktuellen Slice auf der Masterspur zu bestimmen.

Hinweis

LoopMash kategorisiert die Sounds nicht, sondern sucht nach ├ähnlichkeiten im Sound. So ersetzt LoopMash unter Umst├Ąnden den Sound einer tief gestimmten Snare-Drum mit dem einer Bass-Drum, selbst wenn der Sound einer hoch gestimmten Snare-Drum verf├╝gbar ist. LoopMash versucht immer, eine Loop zu erstellen, die der Master-Loop akustisch ├Ąhnelt, jedoch andere Sounds verwendet.

Der Grad an ├ähnlichkeit wird durch die Helligkeit der Slices auf der jeweiligen Spur angezeigt sowie durch die Position der Slices auf dem Regler f├╝r den ├ähnlichkeitsgrad links neben jeder Spur (wenn Sie auf ein Slice klicken, wird die Position auf dem Regler f├╝r den ├ähnlichkeitsgrad hervorgehoben). Je heller ein Slice, desto gr├Â├čer die ├ähnlichkeit zum Slice auf der Masterspur und umso weiter rechts auf dem Schieberegler wird es angezeigt. Dunklere Slices haben eine geringere ├ähnlichkeit und sind weiter links auf dem Schieberegler angeordnet.

Die Einstellung der ├ähnlichkeit auf dem Schieberegler der verschiedenen Spuren bestimmt, welches Slice zuerst wiedergegeben wird. So wird fortw├Ąhrend eine neue Loop erstellt, jedoch stets mit dem rhythmischen Pattern der Master-Loop.

In der folgenden Abbildung sehen Sie 4 Spuren. Die Spur ganz oben ist die Masterspur. W├Ąhrend der Wiedergabe durchl├Ąuft LoopMash Schritt f├╝r Schritt die Master-Loop (dies wird durch ein Rechteck in der Spurfarbe um die aktuelle Slice angezeigt) und w├Ąhlt automatisch vier unterschiedliche Slices aus den Spuren aus, die die Slices der Masterspur ersetzen. Das jeweils abgespielte Slice wird durch ein wei├čes Rechteck um das Slice herum angezeigt.



In der folgenden Abbildung wird das Ergebnis der Auswahl f├╝r jeden Wiedergabeschritt dargestellt.



  1. Slices der Masterspur f├╝r die Wiedergabeschritte 1 bis 4.

  2. Die f├╝r die Wiedergabe ausgew├Ąhlten Slices (1 bis 4).

Sie erhalten die beste Leistung, wenn Sie Audiodateien verwenden, deren Samplerate mit der des Projekts ├╝bereinstimmt (und Samplerate-Umwandlungen beim Laden von Presets oder beim Speichern von Scenes vermieden werden).

Experimentieren Sie mit den mitgelieferten LoopMash-Presets und mit Loops unterschiedlicher L├Ąngen und Rhythmen sowie unterschiedlichen Sounds ÔÇô LoopMash ist wie ein Instrument. Spielen Sie damit!