EFX-Seite

Auf dieser Seite sind drei verschiedene Effekte verf√ľgbar: Distortion, Delay und Modulation (Phaser/Flanger/Chorus). Klicken Sie auf den EFX-Schalter unten im Bedienfeld, um die Seite mit den Effekten zu √∂ffnen.



  • In jedem Effektbereich stehen Ihnen eine Reihe von Schaltern zur Verf√ľgung, mit denen Sie den Typ oder die Charakteristik des Effekts bestimmen k√∂nnen. Zus√§tzlich gibt es eine Reihe von Schiebereglern, mit denen Sie die Parametereinstellungen vornehmen k√∂nnen.

  • Um einen Effekt zu aktivieren, klicken Sie auf den Active-Schalter, so dass ein Punkt daneben angezeigt wird.

    Klicken Sie erneut auf den Schalter, um den Effekt auszuschalten.

Distortion

Sie können zwischen 4 Distortion-Optionen wählen:

  • Distortion erzeugt eine Verzerrung mit starker √úbersteuerung.

  • Soft Distortion erzeugt eine Verzerrung mit leichter √úbersteuerung.

  • Tape Emulation emuliert die Verzerrung einer Magnetbands√§ttigung.

  • Tube Emulation emuliert die Verzerrung eines alten R√∂hrenverst√§rkers.

Drive

Mit diesem Drehregler können Sie die Stärke der Verzerrung durch Verstärkung des Eingangssignals festlegen.

Filter

Bestimmt die √úbergangsfrequenz des Distortion-Filters. Das Distortion-Filter besteht aus einem Tiefpass- und einem Hochpassfilter, bei denen die Cutoff-Frequenz der Trennfrequenz entspricht.

Tone

Mit diesem Parameter können Sie die relative Stärke des Signals bestimmen, nachdem es Hochpass- und Tiefpassfilter durchlaufen hat.

Level

Hiermit stellen Sie den Ausgangspegel des Effekts ein.

Delay

Sie können zwischen 3 Verzögerungscharakteristiken wählen:

  • Stereo Delay verwendet zwei separate Verz√∂gerungssignale, deren Panorama links und rechts ausgerichtet werden kann.

  • Beim Mono Delay werden die beiden Verz√∂gerungssignale f√ľr Monoeffekte in Serie geschaltet.

  • Beim Cross Delay springt das verz√∂gerte Signal zwischen den Stereokan√§len hin und her.

Song Sync

Aktiviert/Deaktiviert die Temposynchronisation f√ľr die Delay-Zeiten.

Delay 1

Hiermit k√∂nnen Sie einen Wert f√ľr die Verz√∂gerungszeit einstellen, der zwischen 0‚ÄČms und 728‚ÄČms liegt. Wenn MIDI sync aktiviert ist, k√∂nnen Sie Werte zwischen Zweiunddrei√üigstel- und Viertelnotenwerten eingeben, wobei Sie zwischen geraden, triolischen und punktierten Notenwerten w√§hlen k√∂nnen.

Delay 2

Wie Delay 1.

Feedback

Bestimmt die Abklingzeit des Delays. Bei höheren Werten dauert die Echo-Wiederholung länger an.

Filter

In die R√ľckkopplungsschleife des Delays ist ein Tiefpassfilter integriert. Mit diesem Parameter k√∂nnen Sie die Cutoff-Frequenz des R√ľckkopplungsfilters bestimmen. Bei niedrigen Werten klingen die Echos dunkler.

Level

Hiermit stellen Sie den Ausgangspegel des Effekts ein.

Modulation

Sie können zwischen 3 Modulationscharakteristiken wählen:

  • Phaser verwendet einen 8-Pol-Allpassfilter und erzeugt einen klassischen Phaser-Effekt.

  • Flanger erzeugt zwei unabh√§ngige Verz√∂gerungssignale mit Feedback f√ľr den linken und rechten Kanal. Die Verz√∂gerungszeiten der beiden Delays werden von einem LFO mit verstellbarer Frequenz moduliert.

  • Chorus erzeugt einen Chorus-Effekt mit 4 Verz√∂gerungen, die von 4 voneinander unabh√§ngigen LFOs moduliert werden.

Song Sync

Aktiviert/Deaktiviert die Temposynchronisation f√ľr den Rate-Parameter.

Rate

Hier können Sie die Geschwindigkeit der LFOs einstellen, die die Verzögerungszeit modulieren. Wenn Song Sync aktiviert ist, wird die Geschwindigkeit in Zählzeiten synchronisiert.

Depth

Mit diesem Parameter können Sie die Modulationsbreite der Verzögerung festlegen.

Delay

Mit diesem Parameter können Sie die Verzögerungszeit der 4 Verzögerungssignale einstellen.

Feedback

Steuert die St√§rke der positiven und negativen R√ľckkopplungen f√ľr alle 4 Verz√∂gerungssignale.

Level

Hiermit stellen Sie den Ausgangspegel des Effekts ein.